Gästehaus Seeklause - Logo

Hauschronik

Ab 1710 liegt eine Grundbeschreibung des Anwesens vor
1720 ganz neuerbautes Söldhaus samt Gärtl
Simon Schwarz von Brunnen verh. 1724 Barbara Schwarz
1731 Ulrich Schwarz, ledig, Bauer
Kauf 1733 Josef Eberl von Lobach
verh. 1731 Anna Schwarz, Horn
verh. 1744 Lorenz Schwarz 
verh. 1755 Magdalena Linder, Horn
Überg. 1784 Lorenz Schwarz, Söldner – daher auch der Hausname –
verh. 1764 Maria Josefa Alletsee
verh. 1789 Josef Mehrle, Horn
Überg. Maria Barbara Mehrle verh. 1840 Franz Anton Dürr
Überg. 1872 Augustin Geiger, Söldner von Schwangau, Pflegesohn
damit wechselte der Grundbesitz an die Familie Geiger
verh. 1872 Walburga Ziegler
1904 Erneuerung des Ökonomiegebäudes
Überg. 1906 Otto Geiger
verh. 1909 Joesfa Witsch, Buching
Kauf 1954 durch die BAWAG im Zuge des Forggenseebaus
Kauf 1956 von Tochter Helene Geiger von Brunnen
1957 Umbau zur Gaststätte „Seeklause“ bei den Einheimischen besser bekannt als „Bei der Leni“
1967 pachtete der Sohn Helmut Geiger zusammen mit seiner Frau Hermine die Gaststätte
1968 der erste An- und Umbau
Überg. 1976 Helmut Geiger
1986 wurde ein Großteil des Gebäudes abgerissen und wieder neu aufgebaut
Am 30.04.1987 wurde die "Seeklause", nun mit Gästezimmern, wieder eröffnet
Hauschronik
Hauschronik
Hauschronik
Hauschronik

Buchen Sie Ihren Wunschurlaub in unserem Gästehaus in Schwangau-Brunnen

Die Gemütlichkeit kommt in der Seeklause natürlich auch nicht zu kurz. In unserem gemütlichen Gästehaus am Forggensee mit den einladenden Zimmern und Ferienwohnungen können Sie sich von den Abenteuern des Tages erholen. Wir legen Wert auf familiäre Atmosphäre, in der Sie sich stets willkommen und zuhause fühlen. Es soll wirklich Ihr schönster Urlaub werden!

Wir freuen uns auf Sie und Ihren Besuch bei uns im Gästehaus Seeklause in Schwangau-Brunnen!

Ihre Familie Geiger

Sie waren mit unserem Service zufrieden?
Wir würden uns sehr über Ihre Bewertung bei Google freuen.